Steinhaufen sind Lebensräume

Steinhaufen für Nützlinge

Im Garten fallen immer wieder kleine und grössere Steine an, die man aus dem Beet heraus sammelt. Schichten Sie diese Steine an einer sonnigen, ruhig gelegenen Stelle im Garten auf. Hier bieten sie vielen Tieren einen Sonnenplatz und gleichzeitig einen Rückzugsraum. Dazu zählen zum Beispiel Zauneidechsen, die sich hier gut beobachten lassen. Auch Mauswiesel, Spitzmäuse, Kröten, Blindschleichen und verschiedene Insekten können sich in einem Steinhaufen ansiedeln. Sie helfen Ihnen im Sommer bei der Schädlingsbekämpfung, denn sie fressen viele Blattläuse und zum Teil auch Schnecken.
Die Hohlräume dienen auch verschiedenen Insekten als Lebensraum. So legt die Steinhummel unter Steinhaufen gern ihre Nester an, die aus 100 bis 200 Arbeiterinnen bestehen können.


Alle Inhalte dieser Seite beziehen sich auf das Neudorff-Sortiment und die Zulassungen in der Schweiz. Unser Partner in der Schweiz: Neogard AG